Donnerstag, 16. Februar 2012

Rainbow-Cake

Diesen bunten Kuchen brauchte ich nur einmal sehen, da war es beschlossene Sache, dass ich das auch mal machen will. Rezept gesucht und hier gefunden. Wieder ist es anscheinend ein typisches “Backmischung”-Rezept, also brauchte ich Ersatz-Teig.
Diesmal fiel die Wahl auf ein Grund-Rezept aus Familien-Überlieferung. Diesen Teig kann man zu allem möglichen verarbeiten, ob als Zuckerkuchen auf einem Blech oder mit Kakao als Grundlage für Schokobelag oder mit Vanille und Früchten oben drauf. Es wird ein schön fluffiger Teig und ist so einfach zu machen! Ich denke, die “Tassen” aus der Überlieferung kann man auch mit “cup” ersetzen - Hauptsache die Verhältnisse stimmen in etwa.

Teig-Grundmischung:
4 Eier
2 Tassen Zucker
3 Tassen Mehl
1 Vanillezucker
1 Backpulver
1 Tasse Öl
1 Tasse Selters

Zusätze:
Zitrone (Abrieb, Saft)
Lebensmittelfarbe (bspw. Crazy Colors)

Alle Zutaten zusammenrühren und nach Belieben mit Geschmack (bei mir diesmal Zitrone) versehen. Nach und nach Teile des Teigs mit Lebensmittelfarbe mischen - ich hab das jeweils in eine extra Schüssel gegossen und durchgerührt - und immer in die Mitte der Springform gießen. So füllt sich die Form gleichmäßig und es gibt ein schönes Farbspiel.

Nun die bunte Suppe bei 175° für etwa 30 Minuten in den Ofen.

Je nach Geschmack kann jetzt noch ein wenig Glasur oder Frosting drauf. Ich habe das Frosting von den “Schoko-Cupcakes in der Waffel” gemacht, nur eben mit Zitronensaft statt Vanille.. und orangenem Farbpulver - das ist wohl der Nachteil wenn man das mit dem Abmessen nicht genau macht, dann reichts nämlich nicht für alle Farben :) Da von eben jenen Cupcakes auch noch Waffeln übrig waren.. na man siehts ja auf den Fotos..




Keine Kommentare:

Kommentar posten