Mittwoch, 8. Februar 2012

Everything Is Better with Bacon

Bleiben wird doch noch kurz beim Frühstück. Wer die süßen Sachen nicht so mag, findet vielleicht Gefallen an dieser Muffin Variation. Irgendwann mal ein Foto davon im Internet gesehen, beschlossen es auch zu machen und ein Rezept dann hier gefunden. Wir haben es etwas abgewandelt (3 Eier pro Nase sind ganz schön viel...) aber lecker war es auch so :)

Wir brauchen (für 6 Stück):
6 Scheiben Toast
12 Streifen Bacon
3 Eier
Gewürze nach Belieben
Käse

Der Tipp die Toastscheiben kreisförmig auszuschneiden war sehr hilfreich, anders kriegt man die Dinger auch eher schlecht in die Muffin-Förmchen gequetscht. (Dafür erwies sich bei mir eine Spiegelei-Brat-Form als genau richtig.) Den Bacon schonmal leicht anbraten, aber noch nicht zu kross, sonst ist der nach dem Backen ja schwarz. Die Streifen in die Toastschalen legen - ich habe dann noch etwas Parmesan drauf gehobelt und Basilikum reingelegt (das passt allerdingt nicht ganz so gut). Die Eier verquirlen und nach Belieben würzen (nicht zuviel Salz, da sorgt schon der Bacon für). Die Eier in die Schalen kippen, etwas Käse drüber und rein in den Ofen (hatte jetz etwa 175° Umluft). Wenn das Ei gebacken ausschaut (bei mir etwa 10 min) - fertig!

Keine Kommentare:

Kommentar posten