Mittwoch, 27. März 2013

Zitronen-Kokos Cupcakes (Cookiemonster Style)

Wer kann diesen Augen widerstehen?!

Die Idee für diese niedlichen Kerlchen gabs natürlich wie immer im Internet. Zum Beispiel hier. Jaaa, meine sehen nicht ganz wie das Original aus.. aber war ja auch der erste Versuch und meine Muffins sind auch nicht ganz so doll hoch gegangen.. dafür schmecken sie lecker nach Zitrone ;)

Am besten am Vorabend schonmal die Augen vorbereiten (insofern man die wie ich auch noch alleine machen mag): weiße Schokolade schmelzen und auf Backpapier tropfen, danach in den Kühlschrank legen und aushärten lassen. Die Tropfen umdrehen, dann mit dunkler Schokolade die Pupillen aufmalen/ -tropfen wie auch immer man das am besten hinbekommt.

Damit die Grundlage der Cookiemonster auch so lecker wird wie sie aussehen, hab ich "Zitronen-Kokos Muffins" gewählt. Das Rezept hab ich aus dem Buch "Muffins leicht gemacht" von Jutta Renz (jaaa sowas analoges gibt's auch in meinem Haushalt auch noch):

250 g Mehl
2 TL Backpulver
1 TL Natron
1 Msp Muskatnuss
abgeriebene Schalte von einer Zitrone
50 g Kokosflocken
1 Ei
160 g brauner Zucker
100 ml neutrales Öl
350 g Buttermilch
1 EL Zitronensaft

Für die Deko:
wie oben beschrieben ein wenig weiße und dunkle Schokolade
nochmal Kokosflocken (etwa 1-2 Hände voll)
blaue Lebensmittelfarbe, am besten irgendwie flüssig
2-3 EL weiche Butter
1-2 EL Zitronensaft
ca. 100 g Puderzucker
Cookies

Die Teigzutaten zusammenrühren. Wer mag kann wie im Buch erst die trockenen und dann die flüssigen und dann alles zusammen mischen, aber ich werfe einfach immer gleich alles zusammen ;)  Dann den Teig in die Förmchen und bei 160 Grad Umluft für 20-25 Minuten in den Ofen. Danach abkühlen lassen.

Nun die restlichen Kokosflocken in einer Schüssel mit blauer Lebensmittelfarbe mischen. Ich habe einfach die aus der Tube genommen.. mit ein wenig Rühren und Mischen wurden die Flocken auch überraschend schnell schön blau.

Damit die auch am Muffin kleben bleiben braucht man noch ein Frosting - ich hab mein "übliches" genommen und angepasst: den Puderzucker mit der weichen Butter vermengen, dann ein wenig Zitronensaft rein und alles zu einer cremigen Masse verrühren. Diese auf dem Muffin verteilen und ihn in den blauen Flocken wälzen.
Vorn einen Schlitz für den Cookie einschneiden und oben leicht einstechen, wo die Augen rein kommen. Das "Maul" kann man durch seitliches Drücken ganz gut aufbekommen: dort jetzt den Cookie rein und die Augen oben drauf drapieren. Ich habe die Einschnitte teilweise auch einfach vor der "Beflockung" gemacht. Das hat den Vorteil, dass die Flocken dabei nicht so abfallen aber den Nachteil dass man die Einschnitte erst wieder suchen muss ;)

Ja und schooon (okay es ist definitiv mehr Arbeit als üblich) hat man leckere UND niedliche Cupcakes zum Mitbringen!

PS: Wenn ich das hier jetzt so ansehe muss ich zugeben dass ich das selbst wahrscheinlich NIE gemacht hätte, wenn ich DEN vielen Text + die vielen Zutaten gesehen hätte :D

G+

Keine Kommentare:

Kommentar posten