Donnerstag, 22. März 2012

Weiße Peach-Mango Pralinen

Zu Geburtstagen bringt man ja gern was Süßes mit - warum also nicht mal Pralinen selbst machen? Dieses Rezept sah gut aus und wurde - wie immer leicht abgewandelt - einfach mal ausprobiert:

200g weiße Schokolade
75g Sahne
40g Butter
1-2 EL Mango-Peach-Rum (hier geht natürlich auch anderer Likör)
20g gehackte Pistazien
getrocknete Mango

Schokolade, Sahne und Butter im Wasserbade schmelzen und dann mit dem Likör zu einer cremigen Masse rühren. Danach alles im kalten Wasserbad runterkühlen. Gut durchmixen (Luft drunter.. hat ja beim Schokoaufstrich beim zweiten Mal auch super geklappt) und kühl stellen. Nun kam bei uns der Teil der nicht so richtig gut funktioniert hat - das Rezept sagt “Kugeln formen” bei uns sind das leider nur matschige Klumpen geworden, die in der Hand fröhlich wegschmolzen. Also hab ich die Masse nach 2 Versuchen kurzerhand auf ein Backpapier gestrichen (so 2-3cm dick) gestrichen und das dann im Kühlschrank ausgekühlt. Die Platte ließ sich nächsten Tag super in kleine Stücke schneiden, die mit den Pistazien bestreut und mit Mangostückchen dekoriert wurden.

Schmeckt ganz gut, aber im Nachhinein würde ich diese Grundmasse eher als Füllung für Hohlkörper empfehlen. Damit hätte man auch noch einen weiteren Schoko-Geschmack der das ganze besser abrunden würde. Aber für den ersten Versuch wars immerhin essbar ;)

G+

Keine Kommentare:

Kommentar posten