Donnerstag, 7. November 2013

Apfelkuchen mit Decke

Jemand aus dem Haushalt wollte uuunbedingt einen ganzen Beutel Äpfel haben. Dann lagen die Dinger rum und irgendwann kam der Zeitpunkt wo sie mal weg müssen.. ;) Nachdem der Apfelmuskuchen schon so lecker war sollte es jetzt wieder was mit "Decke" werden.. Die Bildersuche im Internet war in diesem Fall wieder hilfreich und brachte mich hier hin.

Zutaten für den Teig:
300 g Mehl
200 g Margarine oder Butter
100 g Zucker
1 Ei
1 Packung Vanille-Zucker
½ Packung Backpulver
1 Prise Salz

Zutaten für die Füllung:
7 Äpfel
50 g Butter
1 Prise Zimt
3 EL Zucker

Zutaten für den Zuckerguss:
125 g Puderzucker
ggf. Zitronensaft

Die Zutaten für den Teig miteinander verkneten und dann für eine halbe Stunde in den Kühlschrank stellen.

Die Äpfel schälen und in Stücke schneiden. Tipp (den ich vorher auch nicht kannte): die Stückchen in eine Schüssel mit kaltem Wasser geben damit sie nicht braun werden!

50g  Butter in einem Topf schmelzen, die Apfelstückchen, Zucker und Zimt dazu geben und dann drei bis vier Minuten mit geschlossenem Deckel dämpfen bis die Äpfel weich sind. Vom Herd nehmen und abkühlen lassen.

Eine Springform vorbereiten (ich nehme einfach Backpapier für den Boden welches ich mit einklemme). Dann den Teig aus dem Kühlschrank nehmen, nochmal durchkneten und dann ⅔ auf dem Boden der Form verteilen. Leicht am Rand hochdrücken, damit die Füllung später da bleibt wo sie hingehört.

Nun die Äpfel auf den Boden geben und mit dem restlichen Drittel Teig vorsichtig abdecken. Ich mache das meist mit mehreren Teig-Lappen da der Teig zu diesem Zeitpunkt meist schon recht warm ist und somit zum Reißen neigt.

Nun das gute Stück bei 200 Grad Ober-/Unterhitze etwa 40-50 Minuten in den vorgeheizten Ofen. Am besten immer mal wieder schauen ob die Oberseite schon (zu) dunkel wird.

Für den Guss Puderzucker mit zwei Esslöffeln Zitronensaft (mag ich persönlich lieber als Wasser, da es lecker frisch schmeckt) verrühren und mit einem Pinsel auf der Decke verteilen.


G+

Keine Kommentare:

Kommentar posten