Donnerstag, 16. Mai 2013

Strawberry Cheesecake Cupcakes

Dieses Rezept hatte mich ja schon beim ersten Foto. Da kam eine Partyeinladung gerade recht um davon gleich gaaaanz viele zu produzieren :) Die Mengenangaben sollten angeblich für 24 Förmchen reichen, bei mir waren es ganze 36! Also wenn man nicht Unmengen dieser Leckerlis auf einmal benötigt, lieber die Zutatenmenge halbieren oder sogar dritteln.

Boden
2 1/4 cups fein zerstoßene Kekse, in meinem Fall Butterkekse - das waren etwa 100g
3 TL Zucker
6 EL zerlassene Butter - im original war es gesalzene, bei mir gabs "nur" normale

Käsemasse
1 kg Frischkäse
1,5 cups Zucker
3 TL Mehl
4 große Eier
1 Päckchen Schwartau Back-Vanille (die hat zwar gaaanz viele bestimmt nicht natürliche Aromastoffe, aber das Zeug schmeckt irgendwie so gut und nach Pudding - mach ich auch immer ins Vanille-Frosting)
1/2 cup Saure Sahne
1/2 cup Schlagsahne

Topping
1 etwas größere Flasche Erdbeersoße (die man meist beim Eis findet)
1 Päckchen Gelantine

Den Ofen auf ca. 175 Grad vorheizen.

Zuerst die fein zerkrümelten Kekse (einfach in einen Gefrierbeutel tun und fröhlich drauf hämmern) in einer Schüssel mit den 3 EL Zucker und der Butter mischen. Von der krümeligen Masse kommt in jedes Muffin-Förmchen etwa 1 TL so dass der Boden bedeckt ist. Dann noch leicht andrücken, damit es nachher auch unten bleibt. Im Ofen 5 min vorbacken und danach etwas auskühlen lassen.

Den Frischkäse (ich nehme immer light und normalen ca. halb und halb) in eine Rührschüssel geben und schonmal durchrühren. In einer kleinen Schüssel Zucker und Mehl vormischen und dann in den Frischkäse einrühren. Dann die Eier nach und nach dazu geben. Zum Schluss Vanille, Saure Sahne und Schlagsahne rein und alles zu einer cremigen Masse glatt rühren.
Danach die Schüssel ein paar mal (im Original steht 30) auf die Arbeitsplatte aufklopfen damit sich eventuelle Luftbläschen nach oben bewegen. Nun die vorbereiteten Förmchen fast voll machen und alles 20-23 Minuten backen. Die süßen Dinger sollten noch leicht in der Mitte wackeln können - wenn sie anfangen oben einzureißen sind sie fast zu lang drin!

Wer die Cupcakes nicht transportieren muss kann sie nach dem Abkühlen einfach im Kühlschrank lagern und vor dem Servieren die Erdbeersoße drauf tun.

Wer das Geschlabber nicht so mag (läuft beim Essen nämlich runter!) oder sie eben mitnehmen will rührt nach dem Abkühlen der Cupcakes die Erdbeersoße noch mit der Gelantine an - es steht jeweils auf der Packung wie das geht, je nach Variante - und macht sie gleich drauf. Die Cupcakes kommen dann mit der Soße in den Kühlschrank und schon hält es beim Essen und beim Transport alles schön zusammen!


G+

Keine Kommentare:

Kommentar posten