Dienstag, 11. September 2012

Peanut Butter Fudge

Als ich dieses Rezept bei der Anke sah wusste ich, dass ich nicht drumherum komme, das quasi SOFORT nachzubauen. Schon allein die Zutatenliste hatte es mir angetan.. prinzipiell ist es ja “nur” Butter und Zucker und Butter, Zucker, Zucker.. na hier ist sie:

63 g Butter
250 g braunen Zucker
60 ml Milch
125 g Erdnussbutter (crunchy)
Mark einer Vanilleschote (oder gemahlene Vanille, was man da hat)
150 g Puderzucker
25 g dunkle Schokolade
etwas Fleur de Sel
(Hab alles halbiert, das reicht locker wenn sich nicht gleich alle überfressen sollen, man kann damit nämlich nicht so einfach wieder aufhören.)

Die Butter bei mittlerer Hitze schmelzen und dann den braunen Zucker und die Milch dazu. Alles aufkochen und ein wenig köcheln lassen. Vom Herd nehmen, Erdnussbutter und Vanille rein. Nun alles in eine Schüssel zusammen mit dem Puderzucker geben und immer schön rühren.. die babbische Masse streicht letztendlich man in einer mit Alufolie ausgekleideten eckigen Form seiner Wahl glatt. Von der Höhe so halten, dass es schön essbare Häppchen werden. Etwas abkühlen lassen und dann ab in den Kühlschrank.

Fest geworden kann man die Platte nun in mundgerechte Stückchen zerschneiden. Die dunkle Schoki schmelzen und oben drauf streichen. Auf jedes Stückchen kommt zum Schluss noch ein wenig Fleur de Sel (ich bin mir ganz sicher, mit normalem groben Salz geht das auch *grins*) - das gibt nämlich den interessanten Kick. Beim Spieleabend habe die leckeren Teilchen wie gesagt nicht lang gehalten.. für jeden der Erdnuss mag ein absolutes Muss ;)

G+

Keine Kommentare:

Kommentar posten